\\\\

ost-transit || retrospective || jardin du luxembourg || deutschstunde || exit game || hard rain || johanna || kreatur || acht minuten || golem || 504 || divers ||
@

__\\

deutschstunde : dreizehn übungen
(auszug)

#erste übung (für ingeborg)

kein wort stammt von mir.

es gibt keinen sprachzwang. atmungsfrei. würgelos.

ich muß die tastatur nicht umschalten. kein schaltzwang.

schwätzen ist unmöglich.

nur sätze. unausstaffiert. fetzen. splitter. nackt. ekel vor der epik.

furcht. vor der sprache. geiselgefühl. wörter eliminieren. tilgung. durch sprache. schrift. atmen.

außerhalb aller syntax. kein satz gibt mir halt. sätze, die nicht länger sind als das ein- oder ausatmen.

das ist keine manier. unwissen.

ich halte noch durch, aber nichts gefällt mir. dir sollte auch nichts gefallen. mir wird übel von den manddelblüten. von lichteffekten werde ich blind. mein schädel ist schon zertrümmert. alles über den worten flüssig. sickern. aufweichen. fäulnis. das modrige im mund. ah, immer diese lords.

nur der härtegrad zählt. alle romnaciers haben modrigen atem. odem. oedem. überflüssiges sekret. das 1000seitige reich. flatulenz. inflatulenz.

wie lange kannst du durchhalten? professoren sagen, bücher und schwänze müssen dick sein. nehmen wir an, m. klein hält sein wort. hält! und sagt alles nur ein letztes mal. m. klein war also auch nur ein schwätzer. monsieur klein. oder meint ihr, ich stehe jeden morgen auf, um so wie ihr zu denken? was für eine etymologie würde die herkunft von m. teste aufdecken? monsieur teste.

keine delikatessen. mein name ist in keinem zeilenanfang enthalten. mein teil. dein teil. soll er doch. sollen die andern. ihr wir es sie er. alle richtungen sind gleich. nein, sollst du nicht. muß du nicht. nur wiederholungen. nur.

übrigens das erforschen der libido eines vokals - ich wichse abends, ich wichse mittags und morgens, ich wichse nachts und nur die schwarze milch; oh, sulamit.

ich spüre ununterbrochen, dass es hinter mir steht. ich habe ihm früher den namen tiger gegeben. den namen des zwingers. oder verstehst du mich nicht? ich kann es nicht anders. wie der liebeskrampf. getrieben. ich mache es aber nicht mehr. ich bin clean.

ich habe nichts gelernt. mit den worten. für hunger, schande, tränen und finsternis brauche ich keine worte. und ich weiß, ich werde mit meinen körperflüssigkeiten nicht mehr auskommen. weil ich sie abends trinke, ich trinke sie mittags und morgens, ich trinke sie nachts, ich trinke - oh, sulamit.

ich vernachlässige alles. mit oder ohne worte. mit oder ohne assistent. ich kann mit nichts mehr auskommen. ich kann weitermachen, ich kann aufhören, es wird weder fortgesetzt noch abgebrochen. es läuft. inkontinenz der existenz. du hast dir zu viele gedanken gemacht, bis dein kopf ausgeräuchert war. keine geiselnahme mehr, keine verköstigung, keine libido, keine liebhaberwerte. nur der krampf. wieder. nach liebeskrampf todeskrampf. tristan oder isolde. und nur wegen dir - oder war der däne klüger?

und wir? mit vernagelten kopf? mit der schreibkraft in der hand? mit dreihundertnächtigem druck? mit eingerissenem papier? wegfegen! fuck you.